Home

Ehrungen für viele Jahre Musikleidenschaft

Georg Keller ehrte als Vertreter des Blasmusikkreisverbandes Biberach im Rahmen des Weihnachtskonzerts vier verdiente und langjährige Musiker aus den Reihen der ROTA.

Seit 25 Jahren ist Frank Högerle in den Reihen des Musikvereins ROTA als Trompeter und seit einigen Jahren in der konzertanten Blasmusik zudem als Hornist aktiv. Högerle ist zudem seit 2013 im Vereinsvorstand für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Bereits vierzig Jahre lang spielt Edmund Botzenhart bei der ROTA die Trompete. Auch er war und ist seit vielen Jahren darüber hinaus auch in der Vereinstätigkeit engagiert und verantwortet über mehrere Jahre die Homepage und Pressearbeit des Vereins und ist zudem Initiator und bis heute Herausgeber der Vereinszeitung, die alle Mitglieder einmal jährlich über die Aktivitäten der ROTA informiert.

Als musikalischer Hansdampf in allen Gassen ist Christoph Walter – ebenfalls seit 40 Jahren bei der ROTA aktiv – weit über die Grenzen Schwendis hinaus bekannt. Als versierter Schlagzeuger ist er in vielen Ensembles und Musikkapellen tätig und bei der ROTA für das extravagante Equipment im Schlagzeugregister zuständig.

Für seine zehnjährige Tätigkeit als Teamleiter Finanzen wurde darüber hinaus Andreas Ott mit der Fördermedaille in Bronze des Blasmusiklandesverbandes ausgezeichnet. Bereits seit einem Jahrzehnt verantwortet Ott die Finanzen des Vereins und war maßgeblich an der Umstellung auf einen elektronischen Zahlungsverkehr beteiligt.

„Heldenhaftes“ Weihnachtskonzert der ROTA

Helden ganz unterschiedlicher Natur hatte der Musikverein ROTA Schwendi im Rahmen seines traditionellen Weihnachtskonzertes am ersten Weihnachtsfeiertag in der Veranstaltungshalle in Schwendi musikalisch charakterisiert.

Mit einer bestens aufeinander abgestimmten Stückauswahl gelang es Dirigent Martin Böhringer auf hervorragende Art alle Facetten modernen und historischen Heldentums in Szene zu setzen. Die ersten Helden des Abends waren dabei die Jungmusikerinnen und Jungmusiker der ROTA, die gemeinsam mit dem Gesamtorchester mit „Tochter Zion“ eines der wohl bekanntesten Adventslieder der Welt intonierten.

Mit den Rittern der Tafelrunde („The Round Table“) und „Tirol 1809“ und seinem Titelhelden Andreas Hofer, der sein Tiroler Bergvolk in den Aufstand gegen Napoleon schickte, standen dann Helden aus längst vergangenen Zeiten im Mittelpunkt, deren Namen aber auch heute noch viele Menschen kennen.

Nach dem Marsch „Top Malo“, der den siegreichen englischen Truppen im Falklandkrieg gewidmet ist und der „Fanfare for the Common Man“ als Auftakt nach der Pause standen mit „Miss Marple“, „Backdraft – Männer die durchs Feuer gehen“ und „Der Mann in der eisernen Maske“ drei Stücke auf dem Programm, die heldenhafte Protagonisten in Filmen charakterisieren.

Den augenzwinkernden Abschluss des Programms bildete mit „Super Mario Bros.“ ein ganz besonderer Held: der kleine, etwas untersetzte italienische Klempner Mario, der seit den 80er Jahren mehrere Generationen von kleinen und großen Kindern auf der Spielekonsole begleitet.

Mit teils sehr nachdenklichen Worten sorgte Moderator Jürgen Kugler in bestens bewährter Weise dafür, dass den Besucherinnen und Besuchern während des Konzerts bewusst wurde, dass nicht nur die berühmten Helden großer Schlachten, sondern auch die stillen Helden unserer Zeit - Krankenschwestern, Feuerwehrmänner, Handwerker - eine heldenhafte Rolle in unserer Gesellschaft spielen.

Nicht ohne die zwei Zugaben „Salve Imperator“ und „Maid of Orleans“ verabschiedete sich die ROTA unter großem Beifall anschließend von der vollbesetzten Veranstaltungshalle.

Ein ausführlicher Bericht zum Konzert findet sich auch auf der Homepage der Schwäbischen Zeitung unter www.szon.de.

Kreissparkasse Biberach spendet 500 Euro an die ROTA

Der Musikverein ROTA in Schwendi hat von der Kreissparkasse Biberach 500 Euro bekommen. Die Spende soll für ein Instrument verwendet werden.

Während der Umbau- und Erweiterungsarbeiten der Sparkassen-Geschäftsstelle in Schwendi wurden die Bankgeschäfte in einem Servicepavillion auf den Kundenparkplätzen erledigt. Die Kunden konnten in dieser Zeit die Parkplätze des Musikerheims mitbenutzen. Der Musikverein ROTA und die Kreissparkasse pflegen in Schwendi ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis, berichtet Daniel Botzenhardt, erster Vorsitzender der ROTA. Daher habe der Verein hier gern geholfen und die Parkplatzsituation entspannt. „Das hat unseren Kunden sehr gut getan“, sagte Geschäftsstellenleiter Andreas Amann bei der Spendenübergabe. „Deshalb möchten wir uns mit der Spende ganz herzlich beim Musikverein bedanken.“

Daniel Botzenhardt vom Musikverein ROTA (links) bekommt von Andreas Amann 500 Euro. Foto: Kreissparkasse Biberach