Home

Kameradschaftliche Probe mit dem Musikverein Schönebürg

Ein historisches Ereignis fand jüngst im Musikheim in Schwendi statt: Die erste kameradschaftliche Probe der beiden Musikvereine aus Schwendi und Schönebürg. Der eigens hierfür gegründete „Freundeskreis Schwendebürg“ unter der organisatorischen Leitung von Jürgen Kugler hatte sich dazu einiges einfallen lassen. Nach einem Aufwärmprogramm mit einigen Stücken, die sich im Repertoire beider Kapellen befinden, stand eine echte Herausforderung mit einem Stundenchor - eine bekannte Disziplin beim Wertungsspiel - auf dem Programm.

Das zu probende Stück „Want to want me“ überbrachte der eigens aus der französischen Partnergemeinde angereiste Jean aus Villepinte (Jürgen Kugler), der zudem wortreich die Geschichte der Beziehungen von Schwendi und Schönebürg erläuterte. Punkt 22 Uhr betrat die Wertungsjury den Saal, die hochqualifiziert mit Bürgermeister Wolfgang Späth, stellvertretendem Bürgermeister Stephan Miller, Ortsvorsteherin Paula Scheffold und Christine Ott besetzt war und die Leistung der zusammengewürfelten Kapelle bewertete.

Dem Motto einer kameradschaftlichen Probe entsprechend dauerte die anschließende Verbrüderung im Musikerstüble selbstverständlich mindestens gleich lang wie die musikalische Arbeit zuvor.

Herzlichen Dank an alle Organisatoren, zuallererst Jürgen Kugler. Die ROTA-Musiker freuen sich schon auf den Gegenbesuch in Schönebürg.

Fotos: Thomas Zimmermann

Ein imposantes Orchester

Fachkundige Jury (Ortsvorsteherin Paula Scheffold, Bürgermeister Wolfgang Späth, Christine Ott, stellv. Bürgermeister Stephan Miller)

Die Urkunde als Nachweis für die äußerst erfolgreiche kameradschaftliche Probe